DSG / S-Tronic

Das DSG auch genannt Direktschaltgetriebe oder Doppelkupplungsgetriebe ist quasi ein automatisiertes Schaltgetriebe bestehend aus zwei Schaltgetrieben. Kupplung 1 schaltet je nach Modell die Gangreihe 1;3;5;7, die Kupplung 2 Gangreihe 2;4;6 & R.

Das Prinzip der Direktschaltung besteht darin, dass sobald ein Gang eingelegt ist, parallel die Mechatronik (Getriebesteuereinheit) schon den nächsten Gang voreinlegt bzw. schaltet. Die Doppelkupplung wechselt dann in einem Sekundenbruchsteil nur noch von Kupplung 1 zu Kupplung 2 und zurück. Durch dieses Direktschalten hat man in der Beschleunigung fast keinen Zugkraftverlust. Deswegen wird das Prinzip des Direktschaltgetriebe auch in den meisten Renn- und Sportwagen verbaut.

Fahren wir im ersten Gang schaltet die Mechatronik schon parallel auf Wartestellung den zweiten Gang. Sobald die entsprechende Geschwindigkeit erreicht wird schaltet das Getriebe im Bruchteil einer Sekunde von der Kupplung 1 auf Kupplung 2 und hat einen direkten Kraftschluss. Somit muss nicht ausgekuppelt werden wie beim klassischen Schaltgetriebe.

Die bekanntesten Modelle sind die von VW & Skoda, als 6 Gang 02e und 7 Gang 0AM Getriebe. Ford, Volvo & Dodge haben in ihren Modellen das sogenannte 6DCT Powershift Getriebe verbaut. Momentan eine der geläufigsten DSG (Direktschaltgetriebe) ist das Audi Allradgetriebe 0B5 auch S-Tronic genannt. Verbaut in allen 7 Gang Quattro Fahrzeugen A4;A5;A6;A7;Q5.